Sie sind hier: Startseite

Willkommen auf der Internet-Seite

des Infohauses Isarmündung!

 

Das Infohaus Isarmündung liegt am Rande des Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterNaturschutzgebietes Isarmündung im Landkreis Deggendorf in der Gemeinde Moos.

Die Einrichtung zeigt auf einer Ausstellungsfläche von 250 m² eindrucksvoll die vielfältige Auenlandschaft des Mündungsgebietes der Isar, die von mitteleuropäischer Bedeutung ist.

Die Dauerausstellungen werden ergänzt durch eine weitläufige Außenanlage von 8 ha. In der Haupausstellung können die typischen Lebensräume der Aue live betrachtet werden.

Träger des Infohauses ist der Landkreis Deggendorf.

Öffnungszeiten Infohaus "Isarmündung"
Anfang April bis Ende Oktober

Mittwoch bis Sonntag: 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
An allen Feiertagen vom 1. April bis 31. Oktober (auch wenn diese auf einen Montag oder Dienstag fallen) ist ebenfalls geöffnet (außer Karfreitag). 

Weitere Termine für Gruppen und Schulklassen nach Vereinbarung:

Tel.: 09938-919098 während der oben genannten Öffnungszeiten.

störungsfrei

Nicht nur der auf der Vorderseite abgebildete "Stör" braucht "störungsfreie" Bereiche, sondern auch viele Wasservögel, wie die hier abgebildete "Knäkente". Ein Teil des Isarmündungsgebietes liegt innerhalb des Naturschutzgebietes Isarmündung. Altwasserbereiche dürfen nur auf ausgeschilderten Wegen betreten werden. Die Ruhezonen während der Brutzeit, aber auch im Winter für rastende Zugvögel, sind sehr wichtig für die Vogelwelt.

erlebnisreich

Viele Besucher insbesondere Kinder sind begeistert von der Tier- und Pflanzenwelt, die auf den Außenanlagen des Infohauses Isarmündung zu erleben ist. Bei verschiedenen Aktionstagen, erleben Kinder die verschiedenen Lebensräume der Aue. Sie können u. a. die Tiere und Pflanzen auch "hautnah" kennen lernen.

schillernd

Stellvertretend für die "schillernde" Schönheit des Isarmündungsgebietes, ist der auf der Vorderseite abgebildete "Große Schillerfalter" zu nennen. Der Schiller entsteht (wie bei den tropischen Morpho-Arten) durch Brechung des Sonnenlichtes an den Flügelschuppen. Der Kleine Schillerfalter mit "Rotschiller" kommt in den Isarauen nur selten vor. Es überwiegt der "Blauschiller".
Im Gebiet gibt es im Bereich der Magerrasen und Auwälder eine Vielzahl an Tagfaltern, wie der hier zusätzlich abgebildete Schwalbenschwanz.

vielfältig

Vielfältig wie das auf der Vorderseite abgebildete, gefaltete Blütenblatt der "Sibirischen Schwertlilie", ist das Isarmündungsgebiet. Insbesondere die Vielfalt der Flora ist beeindruckend. Das Isarmündungsgebiet zählt zu den biogenetischen Reservaten von Deutschland. Die botanische Diversität ist herausragend, so dass das Gebiet durchaus IPA-Qualität (Important Plant Area) hat. Naturschutzbehörden und ehrenamtlicher Naturschutz bemühen sich, gemeinsam mit dem Landkreis Deggendorf diese Artenvielfalt zu erhalten.


EU-Logo

Dieser Internetauftritt wurde gefördert von der Regierung von Niederbayern aus Mitteln des Freistaates Bayern (Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit).